Was ist EMS-Traning? Das Konzept kurz erklärt

Was ist EMS-Traning?

Die Abkürzung steht für elektrische Muskelstimulation und beschreibt eine alternative Trainingsform, die ihren Ursprung in der Physiotherapie hat. Anstatt die Muskeln mit Gewichten zu belasten, bringen wir sie durch kontrollierte Stromimpulse zur Kontraktion.

 

Der Vorteil: jede Muskelgruppe wird zeitgleich, gelenkschonend und effektiv trainiert. Das Ergebnis ist ein effizientes Ganzkörpertraining, mit dem wir Muskeln aufbauen und stärken, die Fettverbrennung ankurbeln und die allgemeine Fitness verbessern können. Auch nach Verletzungen und Operationen kann Dir unser Training helfen, atrophierte Muskeln wieder aufzubauen, ohne die umliegenden Gelenke unnötig zu belasten.

 

Bei Rückenproblemen kann EMS eine effektive Methode zur Bekämpfung und Linderung von Schmerzen und Beseitigung von Haltungsschäden und muskulären Dysbalancen sein.

 

Darüber hinaus bietet sich das Training auch nach einer Schwangerschaft an, da es eine sanfte Rückbildung ermöglicht und die Bauchmuskeln schnell und schonend kräftigt. Außerdem stärkt EMS die Beckenbodenmuskulatur und kann bei der Heilung von Inkontinenz helfen.

 

Geschulte EMS-Personaltrainer erstellen nach einer ausführlichen Anamnese die jeweiligen Trainingseinheiten, der die persönlichen Anforderungen und Bedürfnisse berücksichtigt. Ein Trainer betreut jeweils einen Trainierenden und stellt so sicher, dass alle Übungen korrekt ausgeführt werden.

 

Weitere Infos und Termine zum Probetraining gerne unter unserer Kontaktadresse

oder telefonisch direkt mit unseren EMS-Trainerinnen unter:

0179 420 3029  und  0179 420 3031